Neuschwabenland- A Nazi Endeavor (Part 2/2)

By , April 8, 2011 10:22 pm

If you watch only one part, make it this one. Must see reel found by a man in Europe who claims to have come across this unmarked footage at an Antique Store. This is the one to watch if you don’t have time for both parts. please spread, comment, speculate, discuss…
Video Rating: 5 / 5

Jo Conrad – Vortrag – Ausschnitt Innere Welt Landkarte (new germany UFO Neuschwabenland NSL hohle erde ns nazi hitler geheimloge illuminati)
Video Rating: 3 / 5

Be Sociable, Share!

26 Responses to “Neuschwabenland- A Nazi Endeavor (Part 2/2)”

  1. Agarti555 says:

    I have put the link to your video in my video “ANTARTIDA NAZI”.
    Best wishes!

  2. subsitor says:

    schwachsinn

  3. polyhydrant says:

    conrad ist ein bescheuerter scientologen-nazi. ein esotrottel der gefährlichen sorte.

  4. JonnyFrech says:

    versucht doch einfach mal über den Nord oder Südpol zu fliegen..dann werdet Ihr sehen dass Ihr keine Genehmigung bekommt,fragt sich nur warum nicht?

  5. kruegi001 says:

    Ist denn seit dem die Amis vertriben wurden und zahlreicher Verluste hatten dort nochmal jemand hingekommen?! Oder hats versucht?

  6. Trocken42 says:

    eine kleine Sonne sein sollte, dann müssten demnach mehrere Sonnen in unserem Sonnensystem herumkreisen, nur von der Warscheinlichkeit her. Und nachdem, was wir über Sterne wissen ist es sowieso absurd eine Sonne in der Erde zu vermuten. Unsere Sonne hat ja auch keine Schale. Es gbt zu viele Unstimmigkeiten.

  7. Trocken42 says:

    Ich finde dass JK das Thema sehr nüchtern präseniert, er sagt selber, dass er nicht weiß ob es stimmt. Auch wenn er manche Fehltritte macht hat er doch in vielen anderen Dingen Recht. Ich denke nicht, dass die Erde hohl ist. Gemäß der Schwerkraft müsste die Erde dann ja in sich zusammenfallen. Und die Lava aus dem inneren dringt ja nach außen, wenn die Erde hohl wäre würde die Lava ja nach innen sinken. Das mit der inneren Sonne ist auch schlecht, denn wenn “zufälligerweise” im Inneren der Erde

  8. bliestal says:

    @celinemanga
    12 km sind für eine Tiefbohrung schon ganz schön viel. Aber es gibt auch andere Möglichkeiten herauszufinden, wie es im Erdinnern aussieht. Erdbebenwellen verraten uns sehr viel darüber. Und da ist nix von einer hohlen Erde zu erkennen.
    Die Hohlweltler erzählen auch viel von einer inneren Sonne. Wie soll die bitte schön funktionieren? Sie müsste eine Masse haben, welche die Erdmasse um das mehrtausendfache übertrifft.

  9. bliestal says:

    @celinemanga ,

    Man sollte sich ein bisschen besser mit der Geschichte der damaligen Zeit auskennen, dann sieht die Sache um Galileo etwas anders aus. Dass erst 1835 von der Kirche Kopernikus vom Index genommen worden ist, hat wohl vor allem damit was zu tun, dass man es früher vergessen hatte. Es hielt sich eh niemand dran.
    Und schon vor 1835 waren Astronomen des Vatikan in der Erforschung des Weltraums ganz vorne.

  10. celinemanga says:

    @bliestal Die Kirche wehrt sich vehement gegen die neue Weltsicht und verweist auf Fehler in Kopernikus Berechnungen. Galileo Galilei musste noch 1633 seine weiteren Beweise für die kopernikanische Lehre unter Androhung der Inquisition widerrufen. Erst Issac Newton gelingt es 1687 eine physikalische Grundlage für die Bewegung der Planeten um die Sonne als Gravitationszentrum zu schaffen. Und 1835 akzeptiert auch die katholische Kirche den einstigen Irrglauben des Nikolaus Kopernikus.

  11. celinemanga says:

    @bliestal wir wissen von der inneren erde so gut wie gar nichts!! leider!!

  12. celinemanga says:

    @bliestal Tiefbohrungen bewegen sich im oberen Krustenbereich und können daher nur einen kleinen Einblick ins Erdinnere gewähren. Würde man die Erde auf Apfelgröße verkleinern, so würden unsere tiefsten Bohrungen noch nicht einmal dem Anritzen der Schale entsprechen. Durch Bohrungen in größere Tiefen vorzustoßen übersteigt derzeit die technischen Möglichkeiten, die hohen Drücke (in 14 km Tiefe ca. 400 MPa) und Temperaturen (in 14 km Tiefe ca. 300 °C) erfordern neue Lösungen.

  13. celinemanga says:

    @bliestal mein lieber, du hast außerdem einen sehr großen fehler gemacht, der nicht passiern dürfte um sich nicht zu blamieren. es stimmt, die tiefste bohrung ist 12.262 METER!! das entspricht nur 12 KILOMETER!!!! wenn man bedenkt dass die erde einen radius von über 6000 KILOMETER besteht. ein schönes stücken von wikipedia siehst du gleich beim nächsten eintrag von mir…

  14. bliestal says:

    @celinemanga ,
    allein schon durch die Tatsache, dass es von Jo Conrad behauptet wird, weiß ich, dass nichts davon zu halten ist. Denn Jo Conrad vertritt ausschließlich Mist.
    1939 war die Ausrüstung der deutschen Polarfahrer alles andere als vollkommen. Da sind Ausfälle nicht unwahrscheinlich.
    Und noch was. Seit 2500 Jahren weiß man, dass die Erde eine Kugel ist, und man kannte auch ziemlich genau deren Ausmaße. Die Christen haben zukeiner Zeit was anderes behauptet.

  15. celinemanga says:

    @bliestal bei hitlers forschung beim südpol sind jede menge soldaten SPURLOS verschwunden worden. man weiss nicht gegen wem sie gekämpft hatten. ich habe leider nicht den fetten arsch dazu dir alle videos zu erklären, bist einfach selber schuld wenn du eine meinung äußerst ohne die beweise anzuschauen. denke, früher hat das christentum auch verschwiegen, dass die erde rund ist. die allmächtigen verstecken uns auch heute noch die wahrheit.

  16. celinemanga says:

    @bliestal du könntest genau ein mitarbeiter der allmächtigen NASA sein, die falsche daten erstellen um diese große wahrheit zu verstecken!
    schau bei google earth nach wenn du zu feige bist die videos anzuschauen, dort siehst du bei der antarktis eine leuchtend weißen kreis drauf. tja schade dass man genau diese zone nicht gucken kann…issja nur schnee… achja grönland wurde auch mit großen leicht grauen kästchen schlecht drüber retuschiert!

  17. celinemanga says:

    @bliestal ich sagte dir doch, dass du bei wikipedia – antarktisvertrag schauen sollst! Grönland hat auch ein sperrgebiet, weil es nahe dem nordpol ist, außerdem sind die löcher nicht exakt an die pole, sondern ein wenig daneben. wenn du dir die videos nicht anschaust, kannst du dir diese löcher auch nicht vorstellen, sie haben nämlich auch videomaterial dazu. die schwerkraft ist mitten in der erdkruste, sodass dass wasser beim loch nicht einfach runterfällt!

  18. bliestal says:

    @celinemanga
    Jo Conrad vertritt die Theorie, dass alles, was die etablierte Wissenschaft behautet, falsch ist und nur Außenseitermeinungen zu akzeptieren sind. Zur Zeit blamiert er sich in seinem eigenen Forum bis auf die Knochen und merkt es noch nicht mal.
    Entweder ist er ein durch und durch verlogenes Subjekt, oder er ist einfach nur zu blöde, um die Realität zu erkennen.
    Wenn etwas von Jo Conrad kommt, kann es nur Blödsinn sein.

  19. bliestal says:

    @celinemanga ,

    die Masse der Erde ist sehr genau bekannt. Und bei dieser Masse ist kein Platz im Erdinnern für ein umfangreiches Höhlensystem. Die tiefste Bohrung betrug übrigens 12.262 Meter und wurde auf der Halbinsel Kola durchgeführt.
    Es stimmt, ich habe mir nicht alle Clips angeschaut. Brauch ich auch nicht. Sie sind von Jo Conrad. Was dieser Bürger des Fürstentums Germania bisher behauptet hat, hat sich stets als falsch herausgestellt.

  20. bliestal says:

    @celinemanga ,
    1989/1990 haben Arved Fuchs und Reinhold Messner die Antarktis zu Fuss durchquert. Sie legten dabei 2800 km zurück und haben dabei auch den geografischen Südpol der Erde erreicht. Von einem militärischen Schutzgebiet oder von einem Fotografierverbot haben sie nichts bemerken können.
    Und was den Nordpol angeht, wie stellst du dir ein Loch in der Erde, mitten im Ozean, vor? Niemand würde Jo Conrad hindern, sich Nord- oder Südpol der Erde anzuschauen.

  21. celinemanga says:

    @bliestal , man bräuchte nur zum süd u. nord pol gehen, die ja merkwürdigerweise militärisch (!) gesperrt sind, für die forschung für umweltschutz (siehe antarktisvertrag bei wikipedia)… keiner hat zugang zu den polen, nicht mal fotos dürfte man machen, von dieser schöner umwelt bei den polen, sie sind ja leider unter schutz…. wie gesagt, würde man die pole erreichen, wäre das geheimnis bereits gelüftet, ob es diese löcher zum inneren der erde gäbe. ganz einfach.

  22. celinemanga says:

    @bliestal
    ob hohle oder nicht hole erde oder schädel, fakt ist, dass beide theorien logisch sind (du hast leider nicht alle 21 episoden angeschaut, wo auch wissenschaftlich erklärt wurde, das im inneren eines enstandenen planeten sich auch gase bilden könnten…usw) – selber schuld. ob gefüllte oder hohle erde, kann man nie beweisen, denn der mensch wäre nie im stande, bis zum erdinneren zu bohren, 10km war die tiefste bohrung.

  23. Gtacrack says:

    Lava=durch die innere Sonne

  24. AdioSpirit says:

    @Stahlr3g3n Yo sry hab das Datum von Apollo 11 geschrieben – Schönheitsfehler. Aber was definitiv kein Fake ist, das unsere “zivilisierte” Gesellschaft auf ne riesige Schlucht zurast.

  25. Stahlr3g3n says:

    @AdioSpirit

    Auch das ist leider nicht richtig. Der letzte bemannte Mondflug fand 1972 statt. Klar ist es merkwürdig, dass nach ’72 niemand mehr auf dem Mond war – vielleicht zu teuer? Ich weiß es nicht.

    Wenn man bedenkt, dass die Rechnerleistung damals die eines heutigen Taschenrechners entspricht ist es zumindest… merkwürdig, dass es heute scheinbar genauso aufwendig sein soll wie damals.

  26. AdioSpirit says:

    @Stahlr3g3n Das mit der Mondlandung von Lesch hab ich gesehn. Weiss nicht ob echt oder fake. Aber komisch ist, warum seit 1969 niemand mehr aufn Mond ging.
    Generell ists ein Problem das viele Menschen entweder total unkritisch alles glauben, seis dem System per Schule/Zeitung/Nachrichten oder alle Verschwörungstheorien. Aber in einer Welt voller Verwirrungen ist es schwer. Ich finde es ist wichtig auf die innere Stimme zu hören und eine eigene Meinung bilden, statt blind Anderen zu folgen.

Leave a Reply

*

Newswabia Theme by VictoryMarketing