Posts tagged: Hitlers

Hitlers Geheimwaffe Raketen Für Den Sieger Teil 3…

By , June 16, 2012 1:41 am

Hitlers Geheimwaffe Raketen Für Den Sieger Teil 3...

Bei dem Begriff Wunderwaffen handelt es sich um Kriegswaffen, die einer unterlegenen Partei in einem kriegerischen Konflikt doch noch einen Sieg ermöglichen sollen. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird als Wunderwaffe auch jegliche Art von sogenannten Allheilmitteln bezeichnet, die eine schnelle (wundersame) Lösung eines üblicherweise komplexen Problems versprechen — aber nicht notwendigerweise halten. Der Begriff wurde von der nationalsozialistischen Propaganda während des Zweiten Weltkrieges geprägt. Oft wurde auch der Begriff Geheimwaffe oder Vergeltungswaffe (V) verwendet. Die mit den Wunderwaffen verbundene Propaganda wirkt sich bis in die Gegenwart in Auffassungen aus, dass Waffensysteme, Material- und Grundlagenforschungen Deutschlands am Ende des Zweiten Weltkriegs ihrer Zeit weit voraus gewesen seien und zum Teil bis heute für geheime Militärprojekte verwendet würden. Diese Auffassungen gehören in den Bereich der modernen Sagen und der Verschwörungstheorien; sie finden als Deutung tatsächlich und vermeintlich unerklärlicher Phänomene und in rechtsextremistischen Überlegenheitsdiskursen Anwendung.
Video Rating: 5 / 5

Hitlers Geheimwaffen Der Amerika Bomber…Teil 2…

By , May 28, 2012 4:34 am

Bei dem Begriff Wunderwaffen handelt es sich um Kriegswaffen, die einer unterlegenen Partei in einem kriegerischen Konflikt doch noch einen Sieg ermöglichen sollen. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird als Wunderwaffe auch jegliche Art von sogenannten Allheilmitteln bezeichnet, die eine schnelle (wundersame) Lösung eines üblicherweise komplexen Problems versprechen — aber nicht notwendigerweise halten. Der Begriff wurde von der nationalsozialistischen Propaganda während des Zweiten Weltkrieges geprägt. Oft wurde auch der Begriff Geheimwaffe oder Vergeltungswaffe (V) verwendet. Die mit den Wunderwaffen verbundene Propaganda wirkt sich bis in die Gegenwart in Auffassungen aus, dass Waffensysteme, Material- und Grundlagenforschungen Deutschlands am Ende des Zweiten Weltkriegs ihrer Zeit weit voraus gewesen seien und zum Teil bis heute für geheime Militärprojekte verwendet würden. Diese Auffassungen gehören in den Bereich der modernen Sagen und der Verschwörungstheorien; sie finden als Deutung tatsächlich und vermeintlich unerklärlicher Phänomene und in rechtsextremistischen Überlegenheitsdiskursen Anwendung.

Bei dem Begriff Wunderwaffen handelt es sich um Kriegswaffen, die einer unterlegenen Partei in einem kriegerischen Konflikt doch noch einen Sieg ermöglichen sollen. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird als Wunderwaffe auch jegliche Art von sogenannten Allheilmitteln bezeichnet, die eine schnelle (wundersame) Lösung eines üblicherweise komplexen Problems versprechen — aber nicht notwendigerweise halten. Der Begriff wurde von der nationalsozialistischen Propaganda während des Zweiten Weltkrieges geprägt. Oft wurde auch der Begriff Geheimwaffe oder Vergeltungswaffe (V) verwendet. Die mit den Wunderwaffen verbundene Propaganda wirkt sich bis in die Gegenwart in Auffassungen aus, dass Waffensysteme, Material- und Grundlagenforschungen Deutschlands am Ende des Zweiten Weltkriegs ihrer Zeit weit voraus gewesen seien und zum Teil bis heute für geheime Militärprojekte verwendet würden. Diese Auffassungen gehören in den Bereich der modernen Sagen und der Verschwörungstheorien; sie finden als Deutung tatsächlich und vermeintlich unerklärlicher Phänomene und in rechtsextremistischen Überlegenheitsdiskursen Anwendung.
Video Rating: 4 / 5

卐Rare Collection from Hitler’s Personal Residences卐

By , February 27, 2012 2:06 pm

Most of these items were stolen from Hitler’s Führerhauptquartiers including his apartment in Munich, his Führerbunker in Berlin and his Wolfsschanze in Rastenburg East Prussia. These are EXTREMELY RARE historical items and they are trully amazing to view in person. Some of the items seen are, Hitler’s personal standard (der Fuhrer fliegen), his mirror from the Führerbunker in Berlin, his personal bath towels and robe embroidered with the swastika and his initials AH , his personal silver rare and his personal copy of his book Mein Kampf. Also as a side note: Hitler did NOT commit suicide in Berlin, he escaped with many of the Kriegsmarine to Argentina, and he died there in the late sixties. The Reich never fully surrendered according to International Law, only two of the three military branches signed the treaty. The modern Bundesrepublik der Deutchland is simply a corporation run by the Rothschild branch of the Illuminati. The Third Reich evolved into the Fourth Reich which is currently headquartered in Neu Schwabenland Antarctica at Base 211. Most all of modern history concerning the Nazis is completely false information put out by the Illuminati. Remember at first, Hitler was supported by the Rothschild Illuminati and then the Vril Society. For anyone who doubts any of this look into “Operation High Jump” in 1946 which is just the tip of the iceberg. 卐

Ufo technology explained by contemporary witness. Fritz Watzl, The last Sorcerer’s Apprentice of Viktor Schauberger, an 80 year “old man” from austria.
Video Rating: 4 / 5

Hitlers Wunderwaffe – Deutsche Düsenjäger (Teil 1/5)

By , January 20, 2012 8:46 pm

Als erstes im Kampf gegen andere Maschinen eingesetztes Düsenstrahlflugzeug der Welt war die Me 262 das wohl bekannteste Flugzeug im zweiten Weltkrieg. Mit ihren revolutionär gepfeilten Flügeln war die Me 262 viel schneller als jedes Flugzeug, das die Alliierten entgegenzusetzen hatten. Die Me 262, obwohl nicht manövrierfähig wie Kolbenmotor – Flugzeuge, machte diesen Nachteil mit überlegener Geschwindigkeit wett, sie konnte durch feindliche Formationen schneller als jedes verfolgende Flugzeug fliegen. Diese Geschwindigkeit konnte auch in engen Kurven für längere Zeit gehalten werden, was die Kolbenmotor – Flugzeuge nicht konnten. Als sie 1944 das erste Mal zum Einsatz kam, wurde die Me 262 behindert durch das Fehlen von ausgebildeten Piloten, Treibstoffverknappung, alliierten Angriffen auf Flugplätze und den allgemeinen Verfall des Dritten Reiches. Trotz dieser großen Handicaps dominierte die Me 262 über alle anderen Flugzeuge zu jener Zeit, als alliierte Flugzeuge den Himmel über Deutschland beherrschten, und läutete somit ein neues Zeitalter der Luftfahrt ein. Während bürokratisches Gerangel in den höchsten Kreisen die Me 262 zu einem frühen Zeitpunkt davon abhielt eingesetzt zu werden, so war es auch die übereilte Entwicklung des Triebwerks, an der das Düsenstrahlflugzeug litt. Die Entwicklung der Jumo – Motoren wurden zu Anfang eingefroren, deshalb benötigten sie später konstante Wartungsarbeiten.
Video Rating: 4 / 5

Hitlers geheime Wunderwaffen (Teil 3/3)

By , September 14, 2011 11:37 am

Zu Beginn des 2. Weltkriegs hatte die deutsche Wehrmacht fast ganz Europa überrannt. Doch konnte die Sowjetunion nicht besiegt werden, und mit den USA erwuchs dem Dritten Reich ein weiterer Gegner, der nicht zu bezwingen war. Neue Wunderwaffen sollten die Wende in Hitlers Krieg bringen. Tatsächliche wurden viele Waffensysteme gebaut oder geplant, die sich als revolutionär erweisen sollten. Um den Kriegsausgang zu beeinflussen, kamen aber die meisten Entwicklungen zu spät. Als die alliierten Bombenangriffe auf deutsche Städte immer mehr zunahmen, wurde nach Wegen gesucht, Vergeltungsangriffe durchzuführen. Die erste Waffe dafür war der unbemannte Marschflugkörper Fieseler Fi 103, fast immer nur V1, Vergeltungswaffe 1, genannt. Mit einem Verpuffungsstrahltriebwerk ausgestattet, konnte der Flugkörper mit fast 600 km/h mehr als 800 kg Sprengstoff über 250-280 km tragen. Auch wenn die V1 nicht sehr genau war und die Mehrzahl der Marschflugkörper abgeschossen wurde, verbreitete die V1 doch Schrecken unter der Zivilbevölkerung. Sehr viel weiter ging die V2. Die eigentlich A4 genannte Rakete wurde unter der Leitung Wernher von Brauns in Peenemünde entworfen und gebaut. Gegen die mit mehrfacher Überschallgeschwindigkeit fliegenden Rakete gab es keine Verteidigung. Doch auch diese Waffe war recht ungenau. Trotzdem musste Zwangsarbeiter und KZ-Häftlinge diese Waffe in großer Zahl bauen. Auch wenn ihre militärische Wirkung begrenzt war und zahlreiche Arbeiter bei der Herstellung ihr
Video Rating: 5 / 5

Video Rating: 5 / 5

Newswabia Theme by VictoryMarketing